IHK TV April: TGZ Würzburg

IHK TV, das mainfränkische Wirtschaftsmagazin in Zusammenarbeit mit der IHK Würzburg-Schweinfurt. Im Mittelpunkt steht das neue Technologie- und
Gründerzentrum (TGZ) am Hubland in Würzburg. Der Neubau wurde mit 5
Millionen Euro vom Freistaat Bayern gefördert, weshalb auch die bayerische
Wirtschaftministerin Ilse Aigner bei der Eröffnung war, genau so wie die
Bayerische Landtagspräsidentin Barbara Stamm. Sie setzt sich für das TGZ
seit dessen Gründung in den 80er Jahren ein. In dem hochmodernen Neubau
befinden sich Büros und Labors für innovative Start Up Unternehmen. Sie
erhalten dort nicht nur die Infrastruktur für die Forschung und Entwicklung
ihrer Ideen, sondern auch Beratung und Kontakte zu anderen Gründern. Die
Nähe zu den Hochschulen fördert Firmenausgründungen aus der Uni oder FHWS, zum Beispiel die Firma greenspin. Ankermieter im TGZ ist das Zentrum für Telematik.  Außerdem bietet das TGZ ein Fortbildungsprogramm Mainfranken 4.0 an. Weitere Themen der Sendung: IHK Frühjahrsvollversammlung in Schweinfurt mit Gastredner Markus Söder, Bayerns Finanz- und Heimatminister. Thema „Innovation in der mainfränkischen Wirtschaft absichern“. +++ Verleihung der
Meisterpreise durch Wirtschaftministerin Ilse Aigner +++ Zukunftsforum
Handel – wie können die Innenstädte mit der fortschreitenden Entwicklung des Internethandels attraktiv gehalten werden? +++ Bildungsreport Mainfranken: Die mainfränkischen Unternehmen haben im Jahr 2015 insgesamt 3.910 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen. Damit weist der Trend der Neueintragungen mit einem Plus von 2,1 Prozent erstmals seit drei Jahren wieder leicht nach oben.