Hofheim muss beim Schwimmbadbau sparen

Die Planung für das Allianz-Bad in Hofheim müssen überarbeitet werden. Laut Fachplanern lägen die Kosten für den Bau des Bades bei 9 Millionen Euro. Das ist doppelt so viel, wie man ursprünglich eingeplant hatte. Der Untergrund ist schlechter als gedacht und müsste zunächst präpariert werden. Nun überlegt man durch gestalterische Einparmaßnahmen die Baukosten zu drücken. Das Konzept eines Hallen- und Freibades soll jedoch bestehen bleiben. Bis Ende des Jahres muss sich der Stadtrat bezüglich der finalen Umsetzung des Allianzbades einigen. Dann könnte bereits im nächsten Jahr mit dem Bau begonnen werden.