Hitzehölle Auto: Wie warm wird es wirklich?

Erst am Montag ist es in Hammelburg im Landkreis Bas Kissingen wieder passiert: Ein Hund liegt im Auto, winselnd und hechelnd. Das Herrchen: Nirgends in Sicht. Passanten befreien den völlig überhitzten Hund aus dem Auto. Er war mindestens eine dreiviertel Stunde ohne Wasser in dem Wagen gefangen. Als der Halter ermittelt wurde, zeigt er sich uneinsichtig. So oder so ähnlich hört man immer wieder Meldungen von eingesperrten Hunden oder Kindern. Was dabei alles passieren kann, meine Kollegen Kathrin Zeitler und Markus Weiß wagen den Selbstversuch.