Himmelstadt ist der „ideale Ort“

Himmelstadt Anfang Dezember. In der Gemeinde im Landkreis Mainspessart kehrt langsam wieder Ruhe ein. Ein Jahr geht zu Ende, das für viele Einwohner wohl lange unvergessen bleiben wird. Vor allem für Jutta Steinmetz. Sie und ihr Mann waren es, die das Projekt Himmelstadt blüht auf, ins Leben gerufen haben. Bis zu 70 Aktionen rund um die Themen Natur und Garten fanden im Jahr 2012 statt mit vielen Höhepunkten. Möglich war dieser Veranstaltungsmarathon nur durch ein intensives ehrenamtliches Netzwerk, bei dem viele Einwohner der 1.700 Seelengemeinde ihre Talente einbrachten. So konnte in Himmelstadt 2012 nicht nur die Natur, sondern auch der Zusammenhalt gedeihen. Dieses Engagement für eine lebenswerte Umgebung hat sich nun ausgezahlt. Beim Wettbewerb „Der Ideale Ort“ von „Das Örtliche“ wird das Projekt zum Sieger gekürt und setzt sich damit gegen über 500 Bewerbungen aus ganz Deutschland durch. Mit der Auszeichnung sind 5.000 Euro verbunden. Dieses Geld soll nun erneut für nachhaltige Projekte eingesetzt werden, damit Himmelstadt auch weiterhin ein „Idealer Ort“ zum Leben bleibt.