Handwerk wieder beliebter!

Das bayerische Handwerk freut sich über ein Lehrlingsplus nach Start des aktuellen Ausbildungsjahres. Über 27.000 neue Lehrverträge wurden bis Ende September im Freistaat von den Handwerkskammern registriert. Das entspricht einem Zuwachs von 2,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch in Unterfranken macht sich der Trend weg vom Studium und hin zur Ausbildung bemerkbar. Zum Beginn des Ausbildungsjahres verzeichnete die HWK für Unterfranken rund 2.400 neue Lehrverträge – ein Plus von 1,8 Prozent. Dennoch gibt es immer noch rund 800 unbesetzte Ausbildungsplätze für das aktuelle Ausbildungsjahr in Unterfranken. Gesucht wird noch in allen Handwerksberufen