Halbe Millionen Defizit – Geomaris kostet weiter Geld

Eine halbe Millionen Euro Defizit geht aus der Jahresbilanz für das Geomaris Schwimmbad in Gerolzhofen im letzten Jahr hervor. Zwar konnte man die Erlöse und zusätzliche Einnahmen steigern und den Materialaufwand bei gleichbleibenden Besucherzahlen senken. Durch diverse Einflussfaktoren wie mehr Konkurrenz oder höhere Personalkosten werden jedoch auch für dieses Jahr keine schwarzen Zahlen prognostiziert. Jetzt wollen die Verantwortlichen strategisch gegensteuern, etwa mit dem Ausbau der Aquakurse oder einer Anpassung der Eintrittstarife