Haftstrafe für ehemalige Tierheimbesitzer

Gegen das Ehepaar, das früher das Tierheim Haßfurt leitete, wurde ein Strafbefehl erlassen. Er sieht eine Haftstrafe von jeweils einem Jahr auf Bewährung vor. Damit werden Fälle von Tierquälerei, Urkundenfälschung und Untreue geahndet. Der Strafbefehl erfolgte, weil der Frau und dem Mann aus gesundheitlichen Gründen derzeit kein mündlicher Prozess zuzumuten ist. Sollte kein Widerspruch eingelegt werden, erlangt er im Februar Rechtskraft.