Greußenheim: Ehrenamtliche Helfer für Flüchtlinge

Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Deutschland. Laut aktueller Prognose sollen es bis zu 750.000 in diesem Jahr sein. Auch Mainfranken ist betroffen. Allein im Landkreis Würzburg leben derzeit 754 Flüchtlinge. Sie sind in den Gemeinschaftsunterkünften in Ochsenfurt und Aub, aber auch dezentral untergebracht. Als vorübergehende Notunterkünfte dienen die Turnhallen in Rimpar und Kirchheim und eine leerstehende Schule in Greußenheim. Ganz schnell hat sich in der Landkreisgemeinde ein ehrenamtlicher Helferkreis gebildet.