Glück im Unglück – Brennender LKW auf A71

Am frühen Donnerstagmorgen war ein Fahrer mit seinem Lastzug auf der A71 in Richtung Erfurt unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Maßbach hörte er einen lauten Knall. Er fuhr auf die Standspur und stellte fest, dass zwei Reifen am Anhänger brannten. Um zu verhindern, dass die Flammen auf den Lastwagen überspringen, koppelte er den Anhänger ab und fuhr seinen Lastwagen nach vorne. Beim Abkoppeln wurde er durch eine zufällig am Brandort anhaltende Fahrlehrerin unterstützt. Die 24-Jährige erlitt eine leichte Rauchvergiftung und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Am Anhänger des Lastwagens entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 €.