Georg Rosenthal tritt für den Landtag an

Würzburgs Oberbürgermeister Georg Rosenthal tritt für den Stimmkreis Würzburg Stadt zur Landtagswahl an.

Entscheidend war für Rosenthal vor allem, dass er nicht erneut als Oberbürgermeister kandidieren kann. Außerdem habe ihn die große Unterstützung seiner Partei motiviert. Nun will er sich auf Landesebene für die Themen einsetzen, die ihn auch in der Kommunalpolitik beschäftigen

Sollten ihn die Wähler wollen, werde er in jedem Fall sein Mandat antreten  kündigt Rosenthal an – auch auf der Oppositionsbank im Maximilianeum.

Für ihn stehen nach wie vor die Inhalte der Politik im Vordergrund, betont der 66jährige – Daher will er auch den Schulterschluss mit den Abgeordneten der anderen Parteien suchen für die Stadt und die Region.

Als Zweitstimmenkandidat bewirbt sich der 36jährige Niyazi Akcai. Der Politikwissenschaftler mit türkischen Wurzeln will sich vor allem für das Thema Integration einsetzen. Für den Bezirkstag geht erneut Marion Schäfer –Blake ins Rennen.

Die Nominierungen und Listenplätze will die SPD offiziell am 6. Februar festlegen.