Gänsekot am Baggersee – Schweinfurt will handeln

Der Schweinfurter Bau- und Umweltausschuss sieht große Probleme am städtischen Baggersee. Die unter Naturschutz stehenden Gänse werden gerne von Passanten gefüttert. Im Zusammenspiel mit Essensresten kommen sie so immer weiter auf die Grünflächen. Leider Hinterlassen sie dort unerwünschte Überreste. Der Gänsekot hat sich zu einem echten Problem entwickelt. Alle zwei Tage lässt die Stadt, die von Gänsen heimgesuchten Bereiche reinigen. Die dafür anfallenden Kosten belaufen sich bisher auf 19.000 Euro. Verstärkte Kontrollen sollen das Problem lösen. Gänsefüttern ist verboten. Wer es trotzdem macht, muss mit einem Bußgeld rechnen. 25 € werden dann fällig.