Frontalzusammenstoß nach Geisterfahrt

Ein 86-Jähriger Geisterfahrer aus dem Landkreis Main-Spessart, der rund 2 km vor der Rastanlage Rhön mit seinem Pkw in falsche Richtung auf die Autobahn aufgefahren war prallte mit voller Wucht gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Der Unfallverursacher wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Beifahrerin des entgegenkommenden Autos wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die A 7 etwa zwei Stunden gesperrt.