Fremdenverkehr boomt

Unterfranken bleibt für Touristen attraktiv. Im ersten Quartal des Jahres 2014 vermeldet die Region einen Zuwachs beim Fremdenverkehr um 2,2%. Auch die Zahl der Übernachtungen stieg um 0,3%. Von den 7 Bayerischen Regierungsbezirken vermelden nur Unter- und Mittelfranken Zuwächse. In Bayern sanken die Zahlen bei Fremdenverkehr und Übernachtungen um 0,8 beziehungsweise 3,5%.