Formel 1 in der Schule – Schweinfurter Schulrennstall sorgt für Aufsehen

Rennen auf der ganzen Welt. Multimillionen Verträge. Die Königsdisziplin des Rennsports. Die Formel 1. Es ist der wohl größte Rennzirkus der Welt. Doch den gibt’s auch in klein. In ganz klein um genau zu sein. Das nennt sich Formel 1 in der Schule. Ein internationaler Technologie-Wettbewerb, bei dem Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 19 Jahren einen Miniatur-Formel 1 Rennwagen am Computer entwickeln, fertigen, anschließend ins Rennen schicken und eine komplette Unternehmensstrategie entwickeln. Vor kurzem fanden hier die Landesmeisterschaften statt. Bayerischer Meister wurde die Fast Tech Crew des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums in Schweinfurt. Am 30.April geht’s zur deutschen Meisterschaft nach Potsdamm. Chris Göpfert hat die jungen Renningenieure besucht.