Flüchtlingssituation in Arnstein

Am 28. Juli wurde der Asyl Notfall Plan in Main- Spessart aktiviert. 200 Flüchtlinge musste die Stadt Arnstein aufnehmen. Jetzt über eine Woche später wohnen hier sogar 207 Menschen. Die meisten stammen aus Syrien und Afghanistan. Auch Asylsuchende aus der Ukraine und Albanien befinden sich derzeit im ehemaligen Brauerinternat. Arnstein hat sich mittlerweile top organisiert und kümmert sich vorbildlich um die Bewohner. Auch für die Sicherheit ist in der Unterkunft rund um die Uhr gesorgt. Die Sanitäranlagen befinden sich neben dem Gebäude auf dem ehemaligen Parkplatz. Eine Übergangslösung sich jedoch nur für Sommermonate eignet.