Fettes Plus beim Mainfranken Theater 160.000 Euro mehr als erwartet

Das Mainfranken Theater zieht eine Vorab-Bilanz der laufenden Spielzeit. Mit über 160.000 Euro liegt man über den geplanten Einnahmen. Das teilt der kaufmännische Direktor, Dirk Terwey, im Gespräch mit Marlene Farrenkopf mit. Besonders erfolgreich sind die Uraufführung „Steppenwolf“ und das Musical Jekyll & Hyde gelaufen. Mit dieser Spielzeit geht die Ägide von Intendant Hermann Schneider zu Ende. Ab Herbst zeichnet Markus Trabusch für die künstlerische Leitung verantwortlich