Erneut grünes Licht für Windpark bei Sailershausen

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof München hat am 8. Juni entschieden, dass die Arbeiten am Windpark Sailershausen fortgesetzt werden dürfen. Das Verwaltungsgericht Würzburg hat nach Klage einer Bürgerinitiative den Baustopp von sieben der 10 geplanten Windräder verfügt. Der Grund: Eine Uhu Brut, die geschützt werden müsse. Das Landratsamt Haßberge hatte nach ersten Klagen einen Sofortvollzug eingereicht. Das heißt, dass die Windräder trotz Klage gebaut werden dürfen. Das Gericht hatte daraufhin die aufschiebende Wirkung einer Klage gegen den Genehmigungsbescheid des Landratsamts Haßberge wiederhergestellt.