Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Ermittlungen abgeschlossen nach Kohlenmonoxidvergiftung

Ermittlungen abgeschlossen. Einem Pressebericht zufolge müssen sowohl die beiden Geschäftsführer als auch der Rennleiter einer Kart-Bahn in Oberwerrn mit einer Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen. Anlass dafür ist eine Veranstaltung auf der Kartbahn im November letzten Jahres. Damals klagten zahlreiche Besucher über gesundheitliche Beschwerden, acht Personen mussten stationär im Krankenhaus behandelt werden. Bei allen wurden erhöhte Kohlenmonoxidwerte festgestellt. Möglicherweise war in der Kart-Halle über ein Jahr lang ein Warngerät defekt.