Erfolgreiche Winterklausur der Grünen

Die Landtagsfraktion der Grünen in Bayern hat nach drei Tagen ihre Winterklausur in Würzburg beendet. Fraktionsvorsitzende Margarete Bause spricht in der Abschlusspressekonferenz von einer „erfolgreichen, gut gelaunten und arbeitsamen Klausur“. Als Kernkompetztenz der Grünen gilt in der Bevölkerung die Energiepolitik, allen voran der Ausstieg aus der Atomenergie. Daneben profiliert sich die Partei mit weiteren Themen, wie zum Beispiel dem ökologischen Landbau und die Abschaffung der Studiengebühren. Im Bereich der Verkehrspolitik fordern die Grünen in Bayern „Mehr Mobilität mit weniger Auto“. Den öffentlichen Nahverkehr will die Partei weiter ausbauen. Die Strategien und Themen der Grünen für den Landtagswahlkampf sind nun gesetzt. Zum Abschluss der Klausur kam die Bundesvorsitzende Claudia Roth nach Würzburg. Dafür unterbrach sie eigens den Wahlkampf in Niedersachsen. „Für uns ist 2013 das Jahr des Wechsels. Wir wollen nicht nur den Regierungswechsel, sondern auch den Politikwechsel. Schwarz-gelb hat die Mehrheit verloren. Im Moment herrscht Rückenwind für den Wechsel“, so Claudia Roth. In Bayern streben die Grünen ebenso den Regierungswechsel an wie in Niedersachsen. Von derzeit 19 Abgeordneten im Bayerischen Landtag sollen nach der Wahl 30 Abgeordnete werden. Zwischen 12 und 15 Prozent der Wählerstimmen wollen die Grünen bei der Landtagswahl im Herbst erreichen.