Endspurt beim Volksbegehren gegen Studiengebühren!

Letzter Tag des Volksbegehrens gegen die Studiengebühren. Bis heute Nachmittag konnten sich Gebührengegner in die Unterschriftenlisten in den Rathäusern eintragen. Bayernweit ist eine Hürde von 10% angesetzt. Wenn dieser Prozentsatz erreicht wird, könnte es zu einem Volksentscheid kommen. Dabei werden die Bürger aufgerufen, zur Wahlurne zu kommen, um endgültig abzustimmen. Aus den Rathäusern der Region wurden um 15 Uhr folgende Zwischenstände gemeldet.

 

Schweinfurt: 5214 Unterschriften, umgerechnet 13,2 Prozent.

 

Bad Kissingen: 2370 Unterschriften, umgerechnet 13,4 Prozent.

 

Bad Neustadt: 1559 Unterschriften, umgerechnet 12 Prozent.

 

Haßfurt: 1805 Unterschriften, umgerechnet knapp 18 Prozent.

 

Landesweit müssen sich insgesamt 940.000 Stimmberechtigte in die Listen eintragen, damit das Volksbegehren erfolgreich ist.