Eishockey: Mighty Dogs verlieren gegen Füssen

Manager Steffen Reiser hatte vor dem Spiel noch auf einen 4:2-Sieg seines Teams getippt. Letztlich musste er die zweite Niederlage im dritten Spiel hinnehmen. Man habe zu wenig Disziplin an den Tag gelegt, so Reiser nach dem Spiel. Eine „Lehrstunde für die Mannschaft“ sei die Begegnung mit den Leopards gewesen. Morgen in Erding und am Sonntag gegen die Toelzer Löwen müssen die Dogs nun dringend punkten, um nicht frühzeitig im unteren Tabellendrittel hängen zu bleiben.