Eisbären kämpfen um´s Überleben – Würzburger Eishockeyteams ohne Spiel-und Trainingsgrundlagen

Ende Oktober eine Schocknachricht aus dem Sport: die Würzburger Eisbären mussten sich aus dem Spielbetrieb abmelden. Aufgrund der Verzögerungen bei der Renovierung der Eisbahn entschied die 1. Mannschaft des ESV Würzburg sich aus der BEV Bezirksliga herauszunehmen. Heimspiele waren und sind ja nicht möglich. Während die Spieler für die Saison 2017/2018 bei Mannschaften in der Umgebung untergekommen sind, aber für die Saison 2018/2019 ihre Rückkehr versprochen haben, bangen die Verantwortlichen um den Nachwuchs. Damit deren Training und Spiele weiter stattfinden können, weicht der Nachwuchs momentan nach Bad Kissingen aus. Doch das kostet den Verein sehr viel Zeit und Geld.