Diskussionen um Schutzgebiet im Steigerwald dauern an

Die bayerischen Staatsforsten haben sich kritisch gegenüber den Plänen geäußert, im Wald bei Ebrach ein Schutzgebiet auszuweisen.

Streitgrund bei dem 750 Hektar großen Waldstück ist die ablehnende Haltung des Landratsamts Bamberg, das sich gegen eine fortwirtschaftliche Nutzung ausspricht. 

Nach andauernden Streitigkeiten um einen möglichen „Nationalpark Steigerwald“ ist das geplante Schutzgebiet für viele ein weiterer Schritt in Richtung eingeschränkte Waldnutzung.