„Die Wünsche übersteigen die finanziellen Mittel“

Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Deutschen Bundestag, Anton Hofreiter, hat vor Vertretern der IHK Würzburg-Schweinfurt gesprochen. Im Mittelpunkt des Referats: der Bundesverkehrswegeplan. So hat Bayern für die weiteren Planungen 398 Straßenbauprojekte in Berlin eingereicht und dass bei einem Finanzvolumen von 17 Milliarden Euro. Das ist laut Hofreiter nicht bezahlbar. Auch das regionale Verkehrsprojekt B26n sei momentan in keinem Finanzierungsplan enthalten, so Hofreiter. Der Verkehrsexperte der Grünen plädiert für eine Priorisierung. Schon im Vorfeld müssten die Verkehrsprojekte sondiert werden, um sich letztlich auf einige wenig zu beschränken.