Die Stadtbau Würzburg zieht Bilanz

Mieteinnahmen von 20 Millionen und ein Jahresüberschuss von 2 Millionen Euro. Die Bilanz der Stadtbau GmbH kann sich sehen lassen.

Im Vergleich zum Vorjahr hat man mit ca. 12 Millionen Euro fast ein drittel weniger Investiert. Sowohl bei Neubauten, als auch in der Modernisierung alter Gebäude. Durch neue Bauprojekte will dem Trend steigender Mieten entgegenwirken. In Zukunft soll wieder mehr investiert – die aktuell niedrigen Zinsen ausgenutzt werden. Eines der großen Bauvorhaben ist das „Wohngebiet an der alten Landebahn“. Hier am Hubland sollen bis Anfnag 2016 ca. 180 neue Wohnungen entstehen