DGB-Tarifforderungen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund wird 2016 mit den Arbeitgebern in der Region vor allem über Entgeldforderungen verhandeln. Aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Lage, hält die DGB eine Erhöhung von mindestens 5% für angemessen. Am 29. Februar laufen die bestehenden Tarifverträge aus, dann wird es zu neuen Verhandlungen kommen. Sollten die Unternehmen den Forderungen nicht nachgeben, wird es in gewissen Branchen zu Warnstreiks kommen. Die Druck – und chemische Industrie, die Deutsche Bahn AG, sowie Bau- und Bankgewerbe werden darin verwickelt sein.