Der Würzburger FV möchte weiter Fortschritte machen

Letztes Jahr fast abgestiegen – in dieser Saison ist ein Team auf dem Rasen.

21 Partien gespielt – 35 Punkte auf der Habenseite – Bayernligaplatz 6. Für den Würzburger FV ging es unbeschwert in die Winterpause. Kein Vergleich zu der vorangegangenen Spielrunde – als die Zellerauer bis zum Saisonende um den Klassenerhalt zittern mussten. Der WFV konnte qualitativ zulegen.

2017 startete gleich mit einem Prestigeerfolg. Im Finale der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft gelang ein Sieg gegen die U23 der Würzburger Kickers. Anfang März geht es in der Liga wieder los – und da möchte der WFV wieder angreifen.

Im Interview Trainer Marc Reitmaier: Über den Istzustand der Mannschaft und seine Zukunft beim WFV.