Bürgerentscheid – Münnerstädter wollen ihr Hallenbad

Mehrheit für Abriss-Stopp – Der Bürgerentscheid gegen den umstrittenen Abriss des Münnerstädter Hallenbads ist erfolgreich gewesen. Damit wird der Stadtratsbeschluss zum Abriss des Hallenbades ausgesetzt. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 49 Prozent. Durch die 1.674 Ja-Stimmen sei der Abriss allerdings nicht vom Tisch, meint Bürgermeister Helmut Blank. Nun stehe ein klarer Kostenvergleich im Januar auf der Agenda des Stadtrates. Das Hallenbad wurde am 1. Juli 2010 geschlossen. Danach entschied sich der Stadtrat deutlich gegen eine Sanierung des Bades. Diese sei mit Kosten in Höhe von 4,5 bis 6 Millionen Euro für die Stadt nicht zu stemmen, so damals der zweite Bürgermeister Michael Kastl.