Brand in Bad Königshofen

Am Freitagmorgen ist im ersten Stock eines Gebäudes in Bad Königshofen aus noch unbekannten Gründen Feuer ausgebrochen. Zwei Bewohner mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werde. Da das Gebäude mit einer Gasheizung ausgestattet ist, musste die Gaszufuhr vorsorglich abgestellt werden. Aufgrund der Löscharbeiten sowie der Hitze- und Rußschäden sind die Wohnungen nun unbewohnbar. Es entstand ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro. Die Brandfahnder der Kripo Schweinfurt haben die Ermittlungen aufgenommen.