Bofinger fordert mehr Verteilungsgerechtigkeit

Der Würzburger Wirtschaftsweise Prof. Peter Bofinger zu Gast beim Parteitag der Würzburger StadtSPD. Sein Thema: Wohlstand für alle statt Reichtum für wenige. Seit 20 Jahren sei die Schere zwischen Arm und Reich in Deutschland weiter aufgegangen. 10 Prozent der Bevölkerung verfügen über 60% des Vermögens. Bofinger lobt den Mindestlohn. Er fordert unter anderem die Erhöhung des Spitzensteuersatzes und eine Reform der Erbschaftssteuer.