Blaualgen im Horhäuser Baggersee

Vergangene Woche sprach das Haßfurter Gesundheitsamt ein Badeverbot für den Horhäuser Baggersee aus. Der See an der Verbindungsstraße zwischen Wonfurt und Horhausen ist mit gesundheitsgefährdenden Blaualgen verseucht. Die Bakterien mit dem Fachbegriff Cyanobakterien sind an der blau-grüne Verfärbung des Wassers erkennbar. Neben dem Horhäuser See sind keine anderen Seen im Landkreis betroffen. Bei dem See kamen wohl alle Faktoren wie die Hitze und der geringe Wasseraustausch zusammen. Mittlerweile ist die Blaualgenkonzentration allerdings bereits zurückgegangen. Das Badeverbot bestehe jedoch weiterhin bis zu einem nicht absehbaren Zeitpunkt. Beim Menschen treten nach Verschlucken des Wassers Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Hautreizungen auf. Besonders für Kinder ist das verseuchte Wasser gesundheitsgefährdend.