Bewegende Rede beim Neujahrsempfang

Die Stadt Würzburg hat am Sonntag zum Neujahrsempfang geladen. 500 Gäste waren der Einladung von Oberbürgermeister Georg Rosenthal gefolgt. Als Gastredner sprach Addis Mulugeta, der Friedenspreisträger der Stadt. Der 29-Jährige hält eine beeindruckende Rede über seine Heimatgefühle für Würzburg. Als Flüchtling kam Addis Mulugeta im März 2010 nach Deutschland. Mittlerweile ist er als politischer Flüchtling anerkannt und studiert in Würzburg.