Asyl Notfallplan aktivert

Aufgrund der stetig wachsenden Asylbewerberzahl, hat die Regierung von Unterfranken heute den Asyl- Notfallplan aktiviert. Bisher ist der nur der Landkreis Würzburg gefordert eine Notunterkunft für 200 bis 300 Flüchtlinge bereit zu stellen. Ein Teil davon soll in das ehemalige Technikum Gebäude am Heuchelhof untergebracht werden. Auch die Turnhalle in Kirchheim steht in den Sommerferien 6 Wochen als Unterkunft zur Verfügung. Ab dem 27. Juli sollen dann die Standorte im Landkreis Main- Spessart aktiviert werden.