51 Millionen für’s MAINFRANKEN THEATER?!

Die Stadt Würzburg muss sich derzeit überlegen, wie sie 3 Großprojekte finanzieren kann. Durch den Bürgerentscheid muss zum Beispiel das Mozart-Areal saniert werden. Die Kosten dafür stehen noch nicht fest. Oben am Hubland laufen die Bauarbeiten für die Landesgartenschau schon länger. In den kommenden Jahren investiert die Stadt in die Erschließung der ehemaligen Leighton Barracks ca. 15 Millionen Euro. Jährlich! Und auch ein drittes Projekt will finanziert werden. Das Mainfranken-Theater. Das könnte knapp 27, aber eben auch bis zu 51 Millionen Euro kosten.