27. Africa Festival

Der Sonntagabend des 27. Afrikafestival steht ganz unter dem Zeichen des Reggea – dies gaben die Veranstalter bei einer Pressekonferenz im Würzburger Hotel Rebstock bekannt – Mit von Partie die sechsköpfige Band Bob Maghrib aus Marokko. Sie präsentiert auf traditionellen marokkanischen Instrumenten – Gnawa Reggea. Mo´Kalamity von den Capverden – vor 6 Jahren schon einmal zu Gast in Würzburg – zeigt ihre Form des afrikanischen Reggea.
Neu ins Leben gerufen – die Treuhandstiftung – Afrika Festival Würzburg– Damit sollen unter anderem Projekte und Einrichtungen in Afrika gefördert werden – wie das Afrika Festival selbst – falls wie 2013 – ein Naturereignis die Zukunft des Vereins Afro Projekt e.V. gefährdet.