21. Regenbogenfahrt für Kinderkrebsstationen

Die 21. Regenbogenfahrt startete von der Würzburger Unikinderklinik. 45 Radler machten sich auf eine Tour quer durch Bayern bis nach Salzburg. In den Großstädten besuchen sie die Kinderkrebsstationen und machen den jungen Patienten Mut. Denn auch sie haben alle eine Krebstherapie hinter sich. Die Fahrt findet jährlich statt und wird von der Deutschen Kinderkrebsstiftung organisiert.