200 Flüchtlinge vorübergehend nach Arnstein

Auch im Landkreis Main Spessart wird der Asyl Notfallplan umgesetzt. Ab dem 28. Juli muss der Landkreis rund 200 Flüchtlinge aufnehmen, um Würzburg und Schweinfurt zu entlasten. Zunächst wurde als Notunterkunft die Erwin-Ammann-Sporthalle in Karlstadt in Erwägung gezogen. Nach einer Sitzung wurde aber das ehemalige Brauer Internat in Arnstein als geeigneter bewertet. Dort müssen zunächst noch technische Probleme gelöst werden. Bis Ende Juli soll das Gebäude dann in Betrieb genommen werden