2. Handball-Bundesliga: Rimpar holt erneut Heimsieg

Die DJK Rimpar Wölfe bleiben zuhause weiter hungrig – holen an Spieltag 8 den 4. Heimsieg in Folge. Rimpar schlägt vor 1750 Zuschauern in der s.Oliver Arena den TSV Bayer Dormagen mehr als verdient 25:22.

Die Hausherren ohne die verletzten Lars Spies – Jan Winkler wie Patrick Schmitt sehr aufmerksam. Das musste Dormagen schmerzhaft erfahren. In den Anfangsminuten die Gäste bei Ballbesitz ohne Torwart – dafür Dennis Marquart mit farbigen Oberteil als zusätzlicher Feldspieler. Nachdem Rimpars Torhüter Max Brustmann allerdings einnetzte – war mit diesem Spielsystem auf TSV Seite Schluss. Übrigens Brustmanns erster Treffer in dieser Saison – in der vergangen Runde gegen Henstedt-Ulzburg letztmalig erfolgreich. Rimpar bis auf die Schlussminuten souverän in Halbzeit 1 – 13:9 der Zwischenstand.

Im zweiten Durchgang versuchte Dormagen sich wieder heranzuarbeiten – das Wolfsrudel abgeklärt genug – behielt den Taktstock in der Hand – auch Dank eines wie gewohnt hervorragend haltenden Max Brustmanns. Die Zuschauer zufrieden – Rimpar schlägt Dormagen 25:22.