10 Jahre Stammzelltherapie in Würzburg

Heute feierte die Universitätsklinik Würzburg ein ganz besonderes Jubiläum. 10 Jahre ist es her, seit das Zentrum für allogene Stammzelltherapie gegründet wurde. Den entscheidenden Baustein damals legte Prof. Dr. Christian Speer zusammen mit Gabriele Nelkenstock, Gründerin des Vereins Hilfe gegen Krebs. Damals sammelten die Verantwortlichen über 1 Millionen DM innerhalb eines Jahres, um diese Projekt zu verwirklichen. Seit dem hat sich die Stammzelltherapie in der Behandlung und der Forschung immense entwickelt. Über 1000 Patienten konnten so bislang in Würzburg behandelt werden.