Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

1.500 Euro für Klinikclowns

Der Rotary Club-Schweinfurt-Peterstirn hat 1.500 Euro an die Clowns der Kinderklinik im Leopoldina-Krankenhaus gespendet. Die Spende stammt aus dem Erlös des „Rotarian Rowdy River Raft Race“, dem deutschlandweit größten Schlauchbootrennen, das der Wohltätigkeitsverein auch in diesem Jahr wieder veranstaltet. Der Spendenscheck ging direkt an den Verein „Lachtränen“, der sich für die Etablierung von Klinikclowns einsetzt. Außerdem finanziert er Honorare, Requisiten und Fortbildungen. Das nächste rotarische Schlauchbootrennen findet am 29. Juni statt.