Max Bahr vor dem finanziellen Aus

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Zweite Baumartktkette vor dem finanziellen Aus. Am Freitag reichte die Geschäftsführung der Baumarktkette Max Bahr den Antrag auf Insolvenz ein. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der kürzlich insolvent gegangenen Praktiker-Kette. Zunächst sollte Max Bahr die Rettung für die Praktiker-Filialen sein. Durch den Rückzug eines Warenkreditversicherers sind jetzt beide Unternehmen insolvent. In Schweinfurt arbeiten rund 100 Mitarbeiter für Max Bahr. Dennoch gibt es Entwarnung durch die Pressestelle des Unternehmens. Der Verkauf solle vorerst bei vollem Personaleinsatz weiterlaufen. Jetzt beschäftigt sich der Insolvenzverwalter in den nächsten drei Monaten mit der Suche nach einem Investor.