Männliche Leiche aus Main geborgen

Am Mittwochmorgen hat ein Angler nahe der Schleuse bei Erlabrunn (Landkreis Würzburg) eine männliche Leiche entdeckt. Er verständigte sofort die Polizei, die den Körper des Toten nur kurze Zeit später aus dem Main geborgen hat.

Der Angler hatte etwa 200 Meter vor der Schleuse gegen 09:45 Uhr etwas im Wasser treiben gesehen. Schnell war ihm klar, dass es sich dabei nicht um Treibgut, sondern einen menschlichen Körper handelte. Die Alarmierten von Feuerwehr und DLRG bargen den Leichnam schnell.

Um wen es sich bei der toten Person handelt ist allerdings noch nicht klar – auch nicht die Umstände, unter denen der Mann gestorben ist. Das klärt nun die Kriminalpolizei Würzburg.

Ob es sich bei der Leiche um den 26-jähriger Mann handelt, der vor gut einer Woche – aus bisher ungeklärten Gründen – nachts von der Löwenbrücke in den Main gesprungen ist, ist noch unklar.