Mann will helfen – und überfährt versehentlich seinen Bekannten: Schwer verletzt

Mainbernheim – Lkrs. Kitzingen

 Zu einem tragischen Vorfall kam es am Sonntag, 14.05.17, gg. 01.00 h, an der St. 2420 von Mainbernheim kommend in Richtung Michelfeld.

Ein 29jähriger VW-Fahrer befuhr besagte Strecke und bemerkte im Vorbeifahren, dass ein Bekannter von ihm samt Fahrrad im rechten Straßengraben lag.

Der junge Mann bremste ab, um in einem vermeintlichen Unglücksfall zu helfen, setzte sein Fahrzeug ein Stück zurück und „überfuhr“ hierbei den mittlerweile vom Straßengraben mitsamt seinem Fahrrad hochkommenden 25jährigen Bekannten. Dieser hatte sich vmtl. in Richtung des anhaltenden Fahrzeuges bewegen wollen. Der mit dem Fahrrad unterwegs gewesene erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

 Die polizeilichen Ermittlungen zum Unfallhergang ergaben auch, dass der Verletzte unmittelbar zuvor von einem Sportheim losgefahren war. Da der Verdacht bestand, dass Alkoholkonsum der Grund dafür gewesen sein könnte, dass der Radfahrer samt Fahrrad zuvor im Straßengraben lag, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet.

 Der Sachschaden wird auf insgesamt ca. 550,- Euro beziffert.