Live-Übertragung: Handball-Derby der Rimparer Wölfe gegen Coburg

Heute abend ist es soweit: in der zweiten Handball-Bundesliga empfangen die Rimparer Handballer den HSC Coburg zum Franken-Derby. Nach drei Niederlagen in Folge wollen die Rimparer zurück in die Erfolgsspur finden:
Rimpar ist DIE Überraschungsmannschaft der Liga – auch, wenn es zuletzt in Bittenfeld, gegen Leipzig und in Aue drei Niederlagen in Serie gab. Insgesamt sind es erst 4, die Wölfe stehen mit 12:4 Siegen nach wie vor auf einem direkten Aufstiegsrang.
Coburg könnte mit einem Sieg an Rimpar vorbeiziehen – und dann wären die Kräfteverhältnisse eigentlich auch wieder geradegerückt. Denn die Gäste sind zwar Aufsteiger, verfügen aber über ein vielfaches an Geld – Rimar mit dem kleinsten Etat der Liga. Auch deshalb war und ist das Ziel der Klassenerhalt. Bei momentan 15 Punkten Vorsprung dürfte das allerdings kein Problem darstellen.
Den Aufstieg erwartet in Rimpar sicherlich niemand – aber trotzdem stehen die Wölfe gegen Coburg schon ein bißchen unter Druck: die vierte Niederlage hintereinander würde wohl vieles von der Anfangseuphorie verebben lassen.
Noch viel wichtiger aber ist diese Nachricht: nach seinem schweren Unfall hat der Rimparer Tom Spieß bereits am Montag das Krankenhaus verlassen können – der 20-Jährige befindet sich weiter auf dem Weg der Besserung. Auch er wird die Partie sicher mit Spannung erwarten.
Anpfiff und auch Beginn unserer Live-Übertragung ist am Mittwoch um 20 Uhr.