Lilli und Flip – Ein Känguru-Pärchen in der Rhön

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar
Ihre Artgenossen bevölkern Australien, doch die beiden Kängurus Lilli und Flip fühlen sich auch in der Rhön sehr wohl. Seit einem Jahr werden sie von der Familie Wehner in einem Gehege in Waldfenster (Lkr. Bad Kissingen) gehalten. Die züchtet schon seit längerer Zeit Alpakas, auf die Idee mit den Kängurus brachte sie ein befreundeter Züchter. Lilli und Flip sind recht pflegeleicht. Die Beiden bekommen Heu und Gras zu fressen, außerdem benötigen sie viel Wasser. Mit den hierzulande vergleichsweise tiefen Temperaturen kommen Lilli und Flip gut zurecht. Werte bis Minus 25 Grad, so die Wehners, würden sie gut aushalten.  Eine Känguruzucht will Familie Wehner zwar nicht eröffnen, doch über ein oder zwei Mini-Wallabies  in Lillis Beutel würde sie sich schon freuen. Noch aber haben ihr die munteren Hopser diesen Gefallen nicht getan.