Körperliche Auseinandersetzung in Asylunterkunft in Reichenberg

Vier Asylbewerber, die am Samstagabend in der Asylunterkunft in Reichenberg aufeinander losgegangen waren, lösten einen Polizeieinsatz aus. Aus bislang ungeklärten Gründen sind ein 20-Jähriger und ein 22-Jähriger auf einen 23-jährigen Mitbewohner losgegangen. Der Vater des Älteren wollte seinem Sohn zur Hilfe eilen und geriet dabei auch in das Gerangel hinein. Die beiden Parteien konnten nur durch die eintreffende Polizei und Pfefferspray getrennt werden. Zwei der Beteiligten erlitten dadurch Augenreizungen, die allerdings nicht medizinisch behandelt werden mussten. Der Vater verletzte sich schwer am Jochbein. Vertreter des Landratsamtes waren in der Folge vor Ort, die sofort eine getrennte Unterbringung der Beteiligten organisierte. Zu den Körperverletzungsdelikten hat die Polizeiinspektion Würzburg-Land die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen.