Kleinlangheim- Fahrradfahrer erstickt

Der 53jährige Fahrradfahrer, der in der Nacht zum Samstag bei Kleinlangheim ums Leben kam, ist erstickt. Das haben laut Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken, Obduktionsmaßnahmen ergeben.
Laut einer Zeugenaussage war der Mann in der Nacht zum vergangenen Samstag von einem Weinfest in Wiesenbronn aufgebrochen. Auf dem Heimweg nach Kleinlangheim ist der Fahrradfahrer dann gestürzt. Beim Aufschlagen auf den harten Untergrund soll er bewusstlos und anschließend im Wasser keine Luft mehr bekommen haben. An die erste Einschätzung anknüpfend handelt es sich also um ein Unfallgeschehen ohne Fremdeinwirkung.