Keine Verletzten bei Brand in Seniorenwohnheim

WÜRZBURG. Ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe und glücklicherweise keine Verletzten sind die Bilanz eines Brandes in einem Seniorenzentrum am Donnerstagmorgen. Vor einer Wohnung hatte Mobiliar gebrannt. Die Brandursache ist bislang noch unklar. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen übernommen.

Gegen 07:30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale die Meldung über einen Brand in dem Seniorenheim am Ludwigskai ein. Dort war im 2. Stock im Hausflur Mobiliar vor einer der Wohnungen in Brand geraten. Durch die raschen Löschmaßnahmen der Berufsfeuerwehr Würzburg konnte ein Gebäudeschaden verhindert werden. Das Anwesen ist jedoch verrußt. Die Brandursache ist noch unklar. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist der Brand im Bereich eines Schrankes im Flur ausgebrochen. Fünf Bewohner des Anwesens wurden vor Ort vorsorglich durch Notärzte untersucht. Anschließend durften die unverletzten Senioren wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Für die Löscharbeiten musste der Ludwigkai bis 8:30 Uhr teilweise gesperrt werden. Die Berufsfeuerwehr Würzburg war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Nach den Löscharbeiten wurde das Gebäude noch belüftet. Die Schadenshöhe wird nach ersten Schätzungen gering ausfallen, da hauptsächlich Rußschäden entstanden sind. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache haben die Brandfahnder der Kripo Würzburg vor Ort aufgenommen.