BFV: Keine Manipulation bei FC-Match

Keine Spielmanipulation beim Match 1. FC Schweinfurt 05 gegen SV Heimstetten. Der Bayerische Fußball-Verband erklärt, es gäbe keine Anhaltspunkte für eine Spielmanipulation. Nach dem Spiel am vergangenen Samstag waren Vorwürfe laut geworden, das Match sei manipuliert worden. Kurz vor Schluss machten die Schweinfurter aus einem 1:3 ein 4:3. Zeitgleich sei ein Wetteinsatz von 3000 Euro auf einen Schweinfurter Sieg gesetzt worden. Der Bayerische Fußball-Verband hatte daraufhin eine Überprüfung des Spiels in Auftrag gegeben. Über das erste Relegationsspiel zwischen dem TSV Aubstadt und dem FC Schweinfurt berichtet TV touring am späten Dienstagabend in einem Traumpass Extra. Außerdem gibt es einen Bericht über das Spiel im Internet – unter www.tvtouring.de.