Kein Spaß an Nikolaus: verkleidete Männer gehen auf Passantin los

REICHENBERG OT FUCHSSTADT, LKR. WÜRZBURG. Einen ungewöhnlichen Vorfall hat es am Abend des Nikolaustag gegeben. Mehrere als Nikoläuse verkleidete Männer zogen mit Stöcken durch den Ort und übten angeblich einen Brauch aus, der in der Gemeinde alljährlich praktiziert wird. Als die Unbekannten dann mit den Stöcken auf eine Unbeteiligte losgingen, diese beleidigten und sogar schlugen, hörte der „Spaß“ definitiv auf. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Hinweise zu den Männern geben können und weitere Geschädigte, die ebenfalls geschlagen wurden.

Am Samstagabend, den 06.12.2014, zogen die verkleideten Männer durch den Ortskern von Fuchsstadt, um diesen ungewöhnlichen Brauch zu vollziehen. Eine 17-Jährige wurde in der Folge von einem mitgeführten Stock getroffen und von den Männern beleidigt. Sie erstattete deshalb Anzeige bei der Polizeiinspektion Würzburg-Land.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Die Sachbearbeiterin der Polizeiinspektion Würzburg-Land hofft jetzt auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer Angaben zur Identität der Täter machen kann oder selbst Opfer von Schlägen wurde, wird gebeten sich dringend bei der Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630 zu melden.